Startseite
über Tischfußball
Impressum

Videobilder gibt´s hier: http://youtu.be/70p4lSRrJoE
und hier  http://youtu.be/iAPWpk_nTZg

Viel Spaß!


Knapp 150 Spieler und Spielerinnen aus sechs Nationen, darunter auch ein Doppel aus den USA, fanden den Weg zu den 4. Deutsch-Französischen Tischfußballtagen in der Sporthalle in Ottweiler-Steinbach. Der Ottweiler Tischfußball-Club hatte zum Weltranglisten-Turnier „German BONZINI Open“ geladen und fast alle kamen: Sieben der Top 20 der Weltrangliste, darunter die Nummern zwei, drei und vier waren in Steinbach am Start und boten teilweise Tischfußballsport in Perfektion. 
Aber auch die saarländischen Spieler konnten sich hervorragend in Szene setzen. So kamen die Burbacher Stephan Schmidt und Franco Lupusella im offenen Doppel nach einem packenden Halbfinale gegen die favorisierten Yousfi – Lagrange aus Strassbourg ins Finale. Dort trafen sie auf das belgisch-luxemburgische Team Arturo Carletta – Yannick Correia, die sich zuvor gegen die Franzosen Meckés – Karagoz durchsetzten. Hatten Schmidt und Lupusella in den ersten beiden Sätzen noch Schwierigkeiten sich auf das brilliante Spiel des Weltmeisters Correia und seines Partners einzustellen kamen sie im Folgenden immer besser ins Spiel. So wurde es schließlich das erhofft hochklassige und spannende Finale in dem sich die Saarländer knapp in fünf Sätzen mit 2;5, 4:5, 5:3. 5:4 und  3:5 geschlagen geben mussten.
 Dritte wurden Sebastien Meckés und Halil Karagoz aus Strassbourg. Gottesleben – Hobick belegten als zweitbeste Saarländer Rang 5.
Auch im offenen Einzel setzten sich letztendlich die Favoriten durch: so musste der Vizeweltmeister im Einzel Giuliano Bentivoglio (Belgien) gegen Bruno Goncalves aus Luxemburg im Halbfinale über fünf spannende Sätze gehen, um dann im finalen Satz 8:7 zu gewinnen. Im Endspiel konnte sich Bentivoglio dann klar in drei Sätzen gegen den bis dahin traumhaft sicher aufspielenden Sebastien Meckés durchsetzen. Dritter wurde Bruno Goncalves, der den Heusweiler Toni Coppola auf Rang vier verwies. Zweitbester saarländischer Einzelspieler wurde überraschend Michael Winkel, der sich diesen Platz mit Größen wie Yannick Correia, Nummer 3 der Weltrangliste, und Jamal Allalou (Nr. 4) teilen dufte. 
Bei den Junioren (U 18) siegten im Doppel Florian Zimmermann und Torben Merz vor Sebastian Seebald und Kevin Schulz. Im Einzel gewann ebenfalls Torben Merz vor Ricardo und Ivan Rodrigues aus Luxemburg.
Auch im Senioren-Doppel setzte sich Giuliano Bentivoglio mit seinem Partner Michael Ueberbach vor Arturo Carletta und Patrick Fournier aus Belgien durch, Dritte wurden die Saarländer Paul Eich und Klaus Gottesleben.  Im Einzel gewann Hayman Azab aus Berlin vor Michael Winkel (Neunkirchen) und Ralph Bach vom gastgebenden OTC.
Fehlt noch das Ergebnis des Damen-Doppels: hier gewann Sonja Breuer (OTC) mit Jennifer Fuchs vor Lisa Grüneisen-Nicole Gabriel und Barbara Bungert und Nadine Galinowski.

Nicht nur die Teilnehmer, auch die Gäste und der Ottweiler Bürgermeister Holger Schäfer, Schirmherr der Veranstaltung, waren sowohl von der Organisation durch den Ottweiler Tischfußball-Club als auch vom Können der Spieler begeistert und freuen sich schon aufs nächste Jahr.


Nach vierjähriger Pause greift der Ottweiler Tischfußball-Club die Tradition der Deutsch-Französischen Tischfußball-Tage wieder auf und veranstaltet dieses internationale Turnier nun schon zum vierten Mal. Auch in diesem Jahr wird wieder Tischfußballsport der Weltklasse zu sehen sein, haben doch die Weltmeister im Doppel Yannick Correia und Carlos da Silva aus Luxemburg bereits ihr Kommen zugesagt. Ebenso hoffen wir, dass der Vizeweltmeister im Einzel Giuliano Bentivoglio aus Belgien in Ottweiler antreten wird. Auch aus dem französischen Weltmeisterteam werden absolute Topspieler wie Adel Yousfi oder Sebastian Meckés erwartet. Aus dem deutschen Damenteam, das ebenfalls den Weltmeistertitel trägt, werden mit Susanne Brückner und Katrin Matsushita Weltklassespielerinnen erwartet. Aus dem Nationalteam der Herren ertwarten wir den Auftritt von Uli Stöpel und Chris Marks. Die amtierenden Saarlandmeister am Bonzini Patrick Didion und Patrick Glocker werden ebenfalls am Start sein
Einem Highlight von internationalem Format steht also nichts mehr im Wege. Die Vorbereitungen der Ottweiler Tischfußballer laufen bereits auf Hochtouren um wieder die von seinen Gästen erwartete Qualität zu bieten.
Freuen wir uns also auf ein tischfußballerisches Highlight, das im Saarland seinesgleichen sucht am 20. Und 21. April 2013 in der Mehrzweckhalle in Steinbach.

Weltmeister im Doppel
Correia - da Silva aus
Luxemburg

Vizeweltmeister im Einzel
Giuliano Bentivoglio